Skip to main content

Herzlich Willkommen bei Gartenmöbel-Express – dem Spezialisten für schöne Gartenmöbel

Sie suchen neue Gartenmöbel und haben keine Lust, im Baumarkt auf wenige Tische und Stühle beschränkt zu sein? Bei uns finden Sie nicht nur Tisch und Stuhl, sondern komplette Sets, Liegen, Hollywoodschaukeln und vieles mehr.

Egal ob Sie auf Holzmöbel, Rattan-Gartennöbel oder schnödes Plastik stehen: wir versuchen Ihnen die Artikel zu zeigen, die bei vielen Käufern im Internet sehr gute Bewertungen erhalten haben. Damit Sie von vornherein größere Enttäuschungen ausschließen können. Denn Ihr Garten soll zum Wohlfühlen sein und nicht zum Ärgern.

Wir von www.gartenmoebel-express.de wünschen viel Spass beim Stöbern durch die verschiedensten schönen Gartenmöbel. Hoffentlich können Sie sich bei all den schönen Produkten auch am Ende tatsächlich entscheiden und ihr Lieblings Gartenmöbel bestellen.

Mendler XXL Poly-Rattan Garnitur HWC-F10, Balkon-/Garten-/Lounge-Set Sitzgruppe

441,99 €

Werbung | inkl. gesetz. MwSt. | ggfl. zzgl. Versand | Hinweise im Footer beachten
DetailsBei Amazon*
Polyrattan Lounge Sitzgruppe inkl. Tisch mit Glasplatte und Aufbewahrungsbox

906,99 €

Werbung | inkl. gesetz. MwSt. | ggfl. zzgl. Versand | Hinweise im Footer beachten
DetailsNicht Verfügbar
Destiny Sitzgruppe Luna Vintage Weiß Garnitur Gartenmöbelset Polyrattan 9teilig

1.229,88 €

Werbung | inkl. gesetz. MwSt. | ggfl. zzgl. Versand | Hinweise im Footer beachten
DetailsNicht Verfügbar

Garten- und Outdoormöbel – welche Materialien gibt es?

Inzwischen gibt es so viele verschiedene Gartenmöbel am Markt, dass Verbraucher den Überblick verlieren können. Doch gerade im Hinblick auf die Materialien sollten sich Kunden auskennen, die Wert auf Langlebigkeit und Optik legen. Es lohnt sich daher, die infrage kommenden Materialien genau zu kennen.

Der Klassiker: Gartenmöbel aus Holz

Gerade im Bereich des Gartens oder auf der Terrasse möchten viele Menschen, dass das neue Möbelstück möglichst aus natürlichem Material besteht. Holz fügt sich zumindest optisch fast überall gut ein. Wichtig ist hier allerdings nicht nur das Aussehen, sondern vor allem die Beschaffenheit des Holzes.

Hartholz eignet sich für den Bereich Outdoor, Weichholz würde hingegen nur kurz für Freude sorgen, weil es der Witterung nicht auf Dauer standhält.

Holzsorten, die sich für draußen eignen, gibt es viele. Sehr beliebt ist unter anderem die „falsche Akazie“, weil sie an echte Akazie erinnert, aber wesentlich robuster und günstiger ist. Eukalyptus erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit, weil es preiswert und optisch bestechend ist.

Alternativ zu Eukalyptus und falscher Akazie kommt Teakholz infrage. Es ist zwar relativ teuer, hält dafür aber sogar im Außenbereich mindestens 20 Jahre oder mehr. Hier ist natürlich die regelmäßige Pflege vorausgesetzt.

Elegant und pflegeleicht: Polyrattan

Bei Polyrattan handelt es sich um ein recht neues Material, welches sich schnell auf dem Markt für Außenmöbel durchgesetzt hat. Optisch erinnert dieses Material an Rattan. Allerdings ist es deutlich unempfindlicher und gleicht bezüglich seiner Eigenschaften eher dem klassischen Kunststoff und weniger empfindlichen Holzsorten.

Polyrattan besteht aus Kunststoffgeflecht, das seine Optik auch bei starker Sonneneinstrahlung, bei Regen und bei Kälte beibehält. Zudem kann es leicht gereinigt werden und ist – mit den entsprechenden Kissen oder Überzügen versehen – äußerst bequem. Aufgrund der holzähnlichen Optik fügt es sich gerade auf der Terrasse wunderbar ein und dient als modernes Loungemöbel für draußen.

Unkompliziert, haltbar und günstig: Kunststoff

Möbel für den Außenbereich aus Kunststoff sind in der Regel leicht, fast unverwüstlich und zudem günstig. Natürlich sollten Verbraucher darauf achten, dass es sich um hochwertigen Kunststoff handelt, der einige Jahre unter freiem Himmel überdauert.

Manche Möbel aus Kunststoff sind nicht dafür geeignet, den ganzen Tag in der Sonne zu stehen. Das sollten Verbraucher bedenken, die sich nach geeigneten Möbeln aus Kunststoff umsehen.

Zeitlos, schön und ewig haltbar: Metall

Metall passt zu jedem Geschmack, weil es in optischer Hinsicht universell einsetzbar ist. Sofern es sich um rostfreies Metall handelt, das hochwertig verarbeitet wurde, hält es zudem Feuchtigkeit und Kälte sowie Wärme ohne Probleme stand.

Möbel aus Metall sind zwar schwerer als zum Beispiel jene aus Kunststoff, doch dafür haben sie einen anderen Vorteil: Wer die Metallmöbel im Winter nicht wegräumen möchte, kann sich einfach stehen lassen. Die meisten Möbel dieser Art benötigen noch nicht einmal ein Dach oder eine spezielle Abdeckung als Schutz.

Sollen die Möbel aus Metall lange halten, bieten sich Modelle mit Pulverbeschichtung an. Hier müssen Verbraucher nichts weiter tun, um die Möbel zu pflegen. Werden sie zum Beispiel durch Blütenstaub oder anderen Schmutz dreckig, kann man sie mit einem feuchten Tuch abwischen.

Weder Holz noch Kunststoff: Polywood

Von diesem Material für Außenmöbel haben wahrscheinlich die meisten Menschen noch nie gehört. Genaugenommen handelt es sich um eine Mischung aus Kunststoff und Holz, die es in sich hat.

Bei der Herstellung von diesem Material wurden Fasern aus der Baumwolle, aus Holz und bestimmte Kunststoffmaterialien miteinander vermischt. Manche Mischungen enthalten sogar Kokosfasern, die als besonders robust gelten.

Polywood gilt als wetterresistent und erinnert hinsichtlich der Optik viel mehr an Holz als an Kunststoff. Einen Nachteil hat es allerdings: Im Winter sollte es mit Folie abgedeckt oder in einem Keller gelagert werden. Die Kälte gepaart mit Feuchtigkeit bekommt dem Material über einen längeren Zeitraum nicht gut.

Schmiedeeisen: Nostalgie für märchenhafte Gärten

Möbel aus Schmiedeeisen bzw. aus Eisen gelten als sehr rustikal und sind daher weit verbreitet. Wer gerne möchte, dass der eigene Garten oder die Terrasse märchenhaft wirkt, greift zu Möbeln aus diesem robusten Material. Die Möbel bringen ein Vintage-Flair mit, der sie nicht nur als praktisches Sitzmöbel auszeichnet, sondern auch als Dekoration unentbehrlich macht.

Das Material eignet sich gut, um es zum Beispiel mit Holz oder Polyrattan zu kombinieren. Ein Tisch aus Holz und passende schmiedeeiserne Stühle mit Schnörkeln und anderen Verzierungen bieten ein optisch ansprechendes Ensemble für den Garten.

Wichtig beim Kauf von Möbel aus Schmiedeeisen ist, dass die Stücke sehr gut verarbeitet sein müssen. Manche eher minderwertige Möbel dieser Art sind zum Beispiel auf der Innenseite der Rohre nicht vollständig beschichtet. Hier kann es passieren, dass sie nach einer gewissen Zeit von innen heraus durchrosten und nicht mehr zu gebrauchen sind.

Gewebe: leicht, bequem und schickt

Inzwischen gibt es zahlreiche Varianten aus Polyestergitter. Dieses Gewebe hält problemlos Belastungen stand und sieht zudem immer gut aus. Achten sollten Besitzer darauf, dass die Oberfläche nicht mit ätzenden oder färbenden Flüssigkeiten in Kontakt kommen. Manche Flecken gehen nicht mehr raus!

Dieses Material kommt für Verbraucher infrage, die auch draußen wie auf einem Sofa sitzen möchten und sorgsam gerade mit hellen Materialien umgehen. Das Gewebe besteht zwar aus Kunststoff, heizt sich aber bei der entsprechenden Qualität trotzdem nicht auf, wenn es draußen heiß wird. Dunkles Gewebe eignet sich trotzdem nicht dazu, es in die direkte Sonne zu stellen. Es kann unangenehm warm werden oder mit der Zeit verblassen.

Korbmöbel: Traditionell und wunderschön

Möbel für draußen aus Korb machen optisch einiges her. Es besteht entweder aus echtem Holz oder aus Kunststoff. Gerade die erste Variante kann zwar für draußen benutzt werden, allerdings ist echter Korb nicht wetterfest.

Wer echte Korbmöbel draußen verwenden möchte, kann dieses nur bei gutem Wetter stehenlassen und muss sie ansonsten nach drinnen bringen. Korb aus Kunststoff ist hingegen wetterfest und von echtem Korbgeflecht nur bei genauerem Hinsehen zu unterscheiden.

Handelt es sich um künstlichen Korb, sollte dieses Material frei von PVC und ausdrücklich wetterfest sein. Noch schöner werden moderne Möbel in Korboptik, wenn passende Kissen und Bezüge gekauft werden. Auch hier ist es wichtig, dass diese sowohl Regen als auch Sonne gut vertragen und frei von Schadstoffen sind. Auf Korbmöbeln ohne Polster sitzt es sich nicht bequem, Kissen gehören zwingend dazu.

Das macht hochwertige Outdoormöbel aus

Nicht jedes Möbel ist für jeden Bereich gedacht. Das gilt nicht nur im Unterschied zwischen Heim- und Gartenmöbel, sondern auch innerhalb der Outdoormöbel selbst. Soll das neue Interieur beispielsweise frei im Garten stehen, muss es ebenso anderen Anforderungen entsprechen, als beim Verweilen auf der überdachten Terrasse. Doch so oder so: Beständig und stabil müssen Outdoormöbel immer sein!

Sie möchten immerhin nicht, dass der Gartenstuhl eines Tages vom Wind davongetragen wird oder der Tisch beim ersten Regen Feuchtigkeitsschäden aufweist. Es ist daher wichtig, dass Sie auf die Wahl der richtigen Materialien achten. Hochwertige Outdoormöbel sollten demnach rostfrei und witterungsbeständig sein. Im Falle von Materialien, wie Holz, muss eine ausreichende Imprägnierung vorhanden sein, welche Schäden durch Nässe verhindert. Alternativ sind hochwertige Tropenhölzer geeignet.

Doch nicht nur Regen, sondern auch Wind macht es Gartenmöbel zu schaffen. Setzen Sie hier einmalig auf die Anschaffung von hochwertigen, robusten Modellen, vertrauen Sie auf eine bequeme Verwendung. So müssen Sie sich beim ersten Windstoß keine Sorgen um das Umkippen von Liege und Co machen. Es gilt umgekehrt: Wer minderwertige Gartenmöbel kauft, kauft zweimal!

Darüber hinaus stehen bei Outdoormöbel nicht nur Ästhetik und Wetterfestigkeit, sondern ebenso Komfort im Fokus. Auf Loungemöbel und Co möchten Sie entspannen können. Dies geht schwer, wenn das Material unter der Sonne brandheiß geworden ist.

Wind und Wetter: Welchen Einflüssen müssen Gartenmöbel standhalten?

Outdoormöbel sind nicht gleich Outdoormöbel. Stellen Sie daher für Ihren individuellen Gebrauch fest, welchen Außenbedingung diese standhalten müssen. Die Ausrichtung von Balkon oder Terrasse bestimmt mitunter die direkte Sonneneinstrahlung. Werden die Gartenmöbel zur Überwinterung weggeräumt oder bleiben Sie im Außenbereich? Stellen starke Windböen ein Problem dar?

Grundsätzlich müssen Outdoormöbel also wetterfest sein und somit Wind, Regen und auch einer hohen Sonneneinstrahlung standhalten. Ein paar Plastikstühle eignen sich womöglich, wenn Sie sie spontan im Sommer hinausstellen möchten. Für eine Überwinterung inklusive starkem Wind im Außenbereich sind Sie wiederum nicht geschaffen – andernfalls können Sie Ihnen bald Lebewohl sagen.

Hinsichtlich der individuellen Verwendung unterscheiden sich die Möbel lediglich in der Temperaturbeständigkeit. Möbel, die auf dem Balkon bleiben, müssen demnach besonders Witterungsbeständig sein und auch unter einer Schneedecke nicht direkt in Mitleidenschaft gezogen werden.

Diese Materialien eignen sich für Gartenmöbel

Auch Gartenmöbel finden Sie in allen Formen, Designs und Materialien. Was früher lediglich als praktische Einrichtungsgegenstände fungiert hat, kann heute an Geschmack und Wohnkonzept angepasst werden. Infolgedessen haben sich einige Materialien aufgrund ihrer wetterfesten Beschaffenheit für die optimale Einrichtung des Außenbereichs bewährt.

Polyrattan

Outdoormöbel aus Polyrattan haben sich in den letzten Jahren als moderne, schicke und pflegeleichte Option bewiesen. So bildet der Kunststoff die Grundlage für zahlreiche Sets im Bereich der Loungemöbel. Neben seines avantgardistischen Designs, welches durch das geflochtene Material erreicht wird, besticht er durch seine Wetterbeständigkeit. So können Gartenmöbel dieser Art zum Überwintern einfach unter eine Plane versteckt werden. Für den Komfortfaktor werden die Möbel mit Sitzkissen und Co ausgestattet.

Rattan

Anders als Polyrattan handelt es sich beim echten Rattan um einen Naturstoff. Er eignet sich zwar für schöne Optiken und Bequemlichkeit, beispielsweise in Form von Stühlen, ist jedoch nur bedingt wetterfest. Bei Regen und Co müssen die Möbel rein.

Holz

Gartenmöbel aus Hartholz erfüllen alle Anforderungen an hochwertige Outdoormöbel und runden durch ihr natürliches Design die Optik auf der Terrasse und im Garten optimal ab. Wetterfeste Hölzer in hoher Qualität haben jedoch ihren Preis – das Ergebnis lohnt sich dennoch.

Edelstahl

Rostfreier Edelstahl ist quasi unverwüstlich und entspricht somit den Anforderungen an Gartenmöbel in Sachen Wetterfestigkeit. Ein Manko haben Möbel aus Edelstahl jedoch in Sachen Komfort. Denn das Metall erhitzt sich unter direkter Sonneneinstrahlung, was bei der Verwendung der Einrichtungsgegenstände schmerzhaft werden kann.