Spalierbäume

Spalierbäume werden gezogen

Spalierbäume sind ganz wunderbar anzusehen. Hierbei handelt es sich um Bäume, die vom Menschen in bestimmte Wuchsformen bzw. Wuchsrichtungen gebracht werden. Ein Spalierbaum ist also ein solcher Baum, der auf die Art und Weise gewachsen ist, wie man es wollte. Aus diesem Grund können Spalierbäume eine riesige Bereicherung für den eigenen Garten sein: Die Formen hast du selber gezüchtet und sie sind darum einzigartig.

Wie entstehen Spalierbäume?

Spalierbäume funktionieren, indem sie einen sogenannten Spalier entlang wachsen. Hierbei handelt es sich ganz einfach um eine Vorrichtung, welche dem Baum die Wuchsrichtung vorgibt. Anschließend muss man leicht den Baum an dieses Spalier binden. Da der Baum sich anschließend nicht mehr von dieser Stütze losreißen kann, ist er dazu gezwungen, sich in seiner Wuchsformen anzupassen.

Dabei braucht es ein ganz geschicktes Handwerk, Spalierbäume richtig hochzuziehen. Wichtig ist beispielsweise, dass man sie in ihrer Form nicht verkrüppelt, da sie ansonsten kränklich und schwach werden können. Auch ist bspw. wichtig, wie man die Spaliere ansetzt und wie fest die Materialien sind, da sie auch dem Baum schaden können. Aus diesem Grund solltest du dich darauf zurückberufen, für Spalierbäume einen Experten zurate zu ziehen.

Obstbäume im Spalier

Foto: Debu55y / depositphotos.com

Besondere Spalierbäume im Detail

Die meisten Menschen kennen Spalierbäume darum, als dass ihre Baumkronen wie ein Quadrat aussehen. In der Regel möchten Züchter von Spalierbäumen, dass die Baumkronen senkrecht zum Boden wachsen und eine möglichst viereckige Form haben. Schon vor hunderten von Jahren war es gang und gäbe in Königshofen, dass dort geometrisch wunderbar geformte Spalierbäume die Landschaft zierten. Die Natur neigt dazu, wild und unkontrolliert zu wachsen. Wenn der Mensch also geometrische Formen in diese bringt, finden wir das in der Regel sehr schön.

Abgesehen von Bäumen schneidet man natürlich auch gerne Büsche in Formen. Bei Büschen ist es allerdings so, dass man diese eben in Form schneidet. Sie müssen nicht, wie etwa Bäume, entlang von Spalieren in eine bestimmte Form wachsen. Einen Busch kannst du tatsächlich einfach wild wachsen lassen und ihn irgendwann in die Form zuschneiden, die du für ihn gerne hättest. Bei Bäumen ist das gesamte Handwerk drumherum viel aufwendiger.

Woher Spalierbäume beziehen?

Spalierbäume kann man natürlich zum einen ganz klassisch von Shops und Fachmärkten beziehen, die sich auf Pflanzen spezialisiert haben. Bspw. gibt es heute zahlreiche Onlineshops, die höchst qualitative Spalierbäume anbieten. Dann kannst du dich darauf freuen, einen Spalierbaum von einem der Experten unserer Zeit zu erhalten. Bevor du dich lokal zu einem richtig guten Züchter von Spalierbäumen begeben kannst, musst du in der Regel zahlreiche Kilometer hinter dir lassen. Der Online-Kauf ist also die leichtere Alternative, wenn du eine hohe Qualität abgreifen möchtest. Optional kannst du sie natürlich auch selber züchten, das dauert jedoch extrem lange und ist sehr aufwendig.

Gartenmöbel - Express
Logo
Shopping cart